Hamburg (dpa/tmn) - Laute Auseinandersetzungen in der Familie, das will keiner. Oft sind Wut oder angestauter Frust die Ursachen dafür. Damit sich die Gefühle nicht in Geschrei entladen, sollten Eltern vorbeugen.

Das Elternportal urbia.de rät: Wenn möglich sollten Eltern sich ab und zu eine Ruhepause gönnen. Sie sollten sich also bei der Betreuung des Nachwuchses abwechseln oder die Kinder bei Freunden oder Gleichaltrigen vorbeibringen - um dann in Ruhe neue Kraft zu tanken. Denn wer rund um die Uhr Zeit miteinander verbringt, geht sich zwangsläufig irgendwann gegenseitig auf die Nerven.