Moskau (dpa) - Russland Cheforganisator für die anstehende Fußball-Weltmeisterschaft geht nicht davon aus, dass die neue Eiszeit seines Landes zum Westen negativen Einfluss auf die Zahl der anreisenden Fußballfans haben wird.

"Die Ticketverkäufe belegen: Wir werden Hunderttausende von Besuchern in unserem Land begrüßen können", sagte Alexej Sorokin der "Rheinischen Post". Russland garantiere, dass die Gäste eine gute Zeit im Land haben würden. "Wir hoffen, dass sie kommen, um ihre Mannschaft anzufeuern, guten Fußball zu erleben und nicht unbedingt, um politische Statements abzugeben", erklärte Sorokin. Die Vorbereitungen seien bereits weitgehend abgeschlossen. Er sehe trotz des Syrienkonflikts keine großen Boykottrisiken.