Madrid (dpa) - Der frühere Bayern-Profi Xabi Alonso stellt die spanische Nationalmannschaft vor der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland über alle anderen Teams.

"Das ist immer leicht gesagt, aber ich würde Spanien schon unter den Favoriten einordnen, da es im Augenblick meiner Meinung nach keine bessere Mannschaft gibt", sagte der 36-Jährige in einem Interview auf der FIFA-Homepage.

"Deutschland ist für mich ein weiterer großer Favorit. So wie sie spielen, wäre es eine Riesenüberraschung, wenn sie nicht ins Halbfinale einziehen würden – weil sie amtierender Weltmeister sind und wegen der jungen Generation, die nachgerückt ist", sagte Alonso.

Brasilien zählt er ebenfalls zu den drei Titelanwärtern, dazu nannte er Argentinien und Frankreich. Der Weltmeister von 2010 hat seine Karriere im vergangenen Jahr in München beendet und macht nun den Trainerschein.

Sein Vertrauen in Chefcoach Julen Lopetegui ist groß: "Unter Lopetegui setzt Spanien sehr auf die Stärken des spanischen Fußballs, der auf Intelligenz, der Fähigkeit, das Spiel zu lesen und technischer Qualität basiert." Die aktuelle Mannschaft scheine auch den erforderlichen Teamgeist zu haben. "Außerdem ist die Mischung aus Routiniers, die bei diesen vergangenen Erfolgen dabei waren und noch immer sehr stark sind, und begeisterten Nachwuchsspielern sehr gut", so Alonso.

Alsonso-Interview auf der FIFA-Homepage