Rabat (dpa) - Amine Harit vom Vizemeister FC Schalke 04 und Aziz Bouhaddouz vom Zweitligisten FC St. Pauli stehen in Marokkos Kader für die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland.

Nationaltrainer Hervé Renard berief die beiden Deutschland-Legionäre in sein 26-köpfiges Aufgebot für die Endrunde vom 14. Juni bis 15. Juli, bei der auch der frühere Bayern-Profi Mehdi Benatia vom italienischen Meister Juventus Turin dabei sein wird.

Verbandsmitteilung (franz.)