Wien (dpa) - Für Österreichs ehemaligen Teamchef Marcel Koller ist Spanien der Favorit bei der Fußball-Weltmeisterschaft. "Was ich bisher gesehen habe, hat mich Spanien am meisten überzeugt", sagte Koller in Wien.

Dem Weltmeister von 2010 attestierte der 57-jährige Schweizer "wahnsinnige Technik, wahnsinnig gute läuferische Qualität, immer wieder anspielbar zu sein und vorne die Qualität, Tore zu erzielen". Auch das Gegenpressing der Spanier nach Ballverlust imponiere ihm.

Nach Spanien hätten Brasilien, Deutschland und Argentinien die besten Chancen, meinte der Ex-Nationalcoach, der mit Österreich in der WM-Qualifikation gescheitert war. Für sein Heimatland Schweiz erhofft sich Koller das Überstehen der Gruppenphase. "Aber sie haben natürlich mit Brasilien, mit Serbien und Costa Rica eine Gruppe, die ist auch nicht ohne", so Koller, der bei der WM für den ORF als Fußball-Experte arbeitet.

dpa-Twitterlisten zur WM

Crowdtangle zu WM-Themen bei Social Media

WM-Spielplan

FIFA-WM-Homepage

Infos zu WM-Teilnehmern

WM-Spielorte

Infos zu WM-Tickets

DFB-Termine

DFB-Kader