Bern (dpa) - Die Schweiz wird ihren Kader für die WM-Vorbereitung erst in der kommenden Woche veröffentlichen. Anders als der Großteil der Teilnehmer an der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland macht der Schweizer Trainer Vladimir Petkovic noch ein Geheimnis um sein Aufgebot.

Erst nach einem Mini-Trainingslager in Feusisberg (22. bis 24. Mai) will Petkovic verkünden, wer im Trainingscamp in Lugano vom 27. Mai bis 8. Juni dabei ist. Den endgültigen 23 Spieler umfassenden Kader für die WM muss der Coach dann am 4. Juni veröffentlichen. Die Schweiz trifft in Russland auf Brasilien, Serbien und Costa Rica.

Verbands-Tweet