Brüssel (dpa) - Belgiens Fußball-Nationaltrainer Roberto Martínez verlängert seinen Vertrag noch vor der WM in Russland (14. Juni bis 15. Juli) bis 2020. Der Verband bestätigte am Freitagmorgen übereinstimmende belgische Medienberichte.

Der Spanier Martínez übernahm die talentierte Elf nach dem Viertelfinal-Aus bei der EM  2016 unter Vorgänger Marc Wilmots. Die vorzeitige Verlängerung des Vertrags kommt überraschend, weil Martínez bislang noch kein großes Turnier als Trainer hinter sich hat und Belgien in Russland als einer der Mitfavoriten auf den Titel gilt.

Am Pfingstmontag nominiert der frühere Coach des FC Everton sein 23-köpfiges Aufgebot für die Weltmeisterschaft. Martínez kann dabei auf prominente Offensivspieler wie Eden Hazard (FC Chelsea), Romelu Lukaku (Manchester United) oder Kevin De Bruyne (Manchester City) zurückgreifen. Die Roten Teufel bereiten sich in Tubize in der Nähe von Brüssel auf die WM vor und treffen in der Vorrundengruppe G auf Panama, Tunesien und England.

Tweet belgischer Verband

Trainerteam Belgien