Magdeburg l Für die Alten Herren des Magdeburger SV Börde können die Planungen für die achte Teilnahme am Deutschen Alte-Herren-Supercup, der im Juni 2017 im Vogtland stattfindet, so gut wie beginnen. Im ersten von zwei Qualifikationsspielen setzte sich der Magdeburger Stadtmeister beim Kreismeister Altmark/West, dem VfB Klötze 07, mit 5:3 (1:2) durch.

Bei sehr schwülen Witterungsbedingungen musste der MSV aber zunächst Federn lassen. Die sich mit Michael Wißwedel, Martin Kausch oder auch Jan Sprycha aus der ersten Herrenmannschaft verstärkten Gastgeber brannten ein echtes Feuerwerk ab, so dass der MSV zunächst Mühe hatte, sich vor allem im Abwehrverbund zu finden.

Folgerichtig ging der Gastgeber nach Treffern von Sebastian Neuschulz (25.) und Martin Kausch (28.) mit 2:0 in Führung.

Doch während die VfB-Anhänger lautstark ein zweistelliges Ergebnis forderten, schlug der MSV zurück. Zunächst besorgte Marcus Mähnert das Anschlusstor (31.), kurz nach der Pause war Jens Meinhard (39.) zum 2:2 erfolgreich.

Klötze konnte zwar durch einen verwandelten Foulelfmeter durch Steven Elksne (41.) noch einmal in Führung gehen, doch zweimal Mähnert (52., 62.) und Sebastian Hellmich (63.) stellten den letztlich verdienten Auswärtssieg her. Das Rückspiel steigt am 10. September ab 13 Uhr im GutsMuths-Stadion.

Magdeburger SV Börde: Pietruska - Mähnert, Plock, Thierau, Meinhardt, Lange, Ricks, Neumann, Weniger, Hellmich, Raugust (Gruzdz, Look, Weber, Sonnenberger)