Barcelona (dpa) - Der frühere Bayern-Profi Philippe Coutinho fehlt dem FC Barcelona nach einer Knie-Operation für mindestens drei Monate.

Der am Samstag vorgenommene Eingriff am äußeren Meniskus im linken Knie sei aber erfolgreich verlaufen, teilte der spanische Club weiter mit. Der Mittelfeldspieler aus Brasilien hatte sich beim enttäuschenden 1:1 gegen SD Eibar am Dienstag verletzt. Auch Gerard Piqué, Sergi Roberto und Jungstar Ansu Fati sind derzeit verletzungsbedingt nicht einsetzbar.

Dafür steht Trainer Ronald Koeman Superstar Lionel Messi für das erste Ligaspiel im neuen Jahr am Sonntag gegen SD Huesca wieder zur Verfügung. Der sechsmalige Weltfußballer Messi hatte das Ligaspiel gegen Eibar wegen einer Knöchelverletzung verpasst.

Der FC Barcelona steckt derzeit in einer sportlichen und wegen Corona auch in einer wirtschaftlichen Krise. In der Liga haben die Katalanen, bei denen der deutsche Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen zwischen den Pfosten steht, den Anschluss an die Tabellenspitze verloren. Coutinho hat in dieser Spielzeit bisher 14 Spiele für Barça bestritten in denen er drei Tore erzielte und zwei Vorlagen gab.

© dpa-infocom, dpa:210102-99-875627/2

Mitteilung des FC Barcelona zu Coutinho

Mitteilung des FC Barcelona zu Messi