Manchester (dpa) - Ein Fußball-Konsortium mit dem englischen Tabellenführer Manchester City hat 13 Prozent seiner Anteile für umgerechnet 377 Millionen Euro an chinesische Investoren verkauft, teilte der Club aus der Premier League mit.

Die China Media Capital (CMC) und CITIC Capital erhofft sich von ihrem Engagement den Einstieg in das lukrative Fußballgeschäft. CMC hat Anteile an der City Football Group (CFG) gekauft, an deren Spitze der englische Vizemeister steht. Auch New York City FC oder Melbourne City FC zählen zum Konsortium.