Saalfelden (dpa) - Beim Trainingslager des englischen Fußballmeisters FC Liverpool in Österreich ist ein Corona-Fall aufgetreten.

Ein Mitglied des Teams, das seit Samstag in Saalfelden nahe der bayerischen Grenze trainiert, wurde positiv auf das Coronavirus getestet. "Der Betroffene befindet sich momentan im Hotel in Quarantäne", sagte eine Sprecherin des Bundeslands Salzburg der österreichischen Nachrichtenagentur APA.

Ob es sich um einen Spieler der Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp handelt, blieb zunächst offen. Zuerst hatte die "Kronen Zeitung" über den Fall berichtet.

Nach Angaben der Behörden ist außerdem eine Kontaktperson in Quarantäne, die durch Kontaktnachverfolgung ermittelt worden sei. Das Quartier des FC Liverpool sei mit Notfallplänen versorgt worden. Der Verein äußerte sich bisher nicht. Auf Twitter postete der Club weitere, undatierte Fotos vom Training der Spieler in Österreich.

Die englische Mannschaft trainiert seit Samstag im Alpenort Saalfelden, wo sie abgeschottet von der Öffentlichkeit untergebracht ist. Das Trainingslager ist für zehn Tage angesetzt und sollte ursprünglich in Frankreich stattfinden, wurde aber aufgrund von Corona-Beschränkungen kurzfristig nach Österreich verlegt.

© dpa-infocom, dpa:200818-99-213706/2

FC Liverpool auf Twitter

Corona-News der örtlichen Behörden