London (dpa) - Im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie stellen der englische Fußballclub Chelsea und sein russischer Inhaber Roman Abramowitsch dem britischen Gesundheitsdienst NHS ein Hotel zur Verfügung.

Für mindestens zwei Monate sollen Ärzte, Ärztinnen und Krankenpflegekräfte kostenlos im Millennium Hotel wohnen dürfen, das direkt neben dem Stadion Stamford Bridge steht. Das gab der FC Chelsea am Mittwoch bekannt. Die Initiative kommt demnach von Abramowitsch, der auch die Kosten für die Unterbringung der NHS-Mitarbeiter übernehmen will.

"Viele der medizinischen Mitarbeiter werden in langen Schichten arbeiten und möglicherweise nicht nach Hause fahren können, oder sie hätten lange Wege zurückzulegen", hieß es in der Clubmitteilung. "Eine Unterkunft vor Ort trägt dazu bei, die Gesundheit und das Wohlbefinden dieser wichtigen Mitarbeiter in dieser kritischen Zeit zu erhalten."

Mitteilung des FC Chelsea