Hamburg (dpa) - Fußball-Profi Bakery Jatta vom Hamburger SV steht auf der vorläufigen Kaderliste der gambischen Nationalmannschaft für die Africa-Cup-Qualifikation gegen Angola am 13. November und Kongo am 18. November.

Die HSV-Verantwortlichen sind allerdings erstaunt. Für den 21 Jahre alten Linksaußen ist bislang keine Einladung zu den Spielen eingegangen. Ohne offizielle Anfrage werde der Profi nicht zu den Partien reisen, teilte der Verein mit.

Die Spielerliste des gambischen Verbandes umfasst 36 Namen, darunter Baboucarr Gaye von Wattenscheid 09. Erst vor wenigen Wochen hatte U21-Trainer Stefan Kuntz Jatta für einen möglichen Einsatz in der deutschen Nachwuchs-Auswahl ins Gespräch gebracht. "Ich würde gerne versuchen, Bakery bei der Einbürgerung zu helfen, weil ich ihn gerne von der U21 überzeugen möchte", sagte Kuntz.

Sollte Jatta Pflichtspiele für die A-Mannschaft seines Heimatlandes absolvieren, darf er nicht mehr für ein anderes Land spielen. Er war 2015 als Flüchtling aus Gambia nach Deutschland gekommen. Seit 2016 spielt er für den HSV.

Mitteilung gambischer Verband