London (dpa) - Der FC Liverpool und Trainer Jürgen Klopp sollen die fast sichere erste englische Fußball-Meisterschaft seit 30 Jahren nach dem Willen der Behörden nicht an der heimischen Anfield Road feiern.

Der Tabellenführer der Premier League soll beim Liga-Neustart am 17. Juni auf neutrale Stadien ausweichen, weil die Polizei massive Fan-Ansammlungen an der legendären Heimspielstätte der Reds befürchtet. Liverpool war beim Saisonabbruch am 9. März wegen der Corona-Pandemie mit 82 Punkten souveräner Spitzenreiter der Top-Liga - mit 25 Zählern Vorsprung auf den Tabellenzweiten Manchester City.

Die Saison wurde am 29. Spieltag abgebrochen; nach Wiederbeginn würde das Klopp-Team am 31. Spieltag das nächste Heimspiel gegen Crystal Palace haben.