Villarreal (dpa) - Der spanische Fußball-Club FC Villarreal hat seinen Spieler Ruben Semedo nach schweren Vorwürfen gegen ihn suspendiert, teilte Villarreal mit.

Der Portugiese muss sich unter anderem wegen versuchten Totschlags vor Gericht verantworten. Dem Abwehrspieler werde zudem Körperverletzung, illegaler Besitz von Feuerwaffen und Raub vorgeworfen. Vor drei Tagen war Semedo festgenommen worden.

Der 23-Jährige war im Sommer von Sporting Lissabon zum FC Villarreal gewechselt, hatte für den aktuellen Tabellensechsten der Primera División wegen einer Verletzung zuletzt jedoch kaum gespielt.

Informationen zum FC Villarreal

Mitteilung von Villareal