Rom (dpa) - Der italienische Sportminister Vincenzo Spadafora hat den 4. Mai als möglichen Termin für die Wiederaufnahme des Trainings in der Serie A in Aussicht gestellt.

Nachdem die Regierung die strikten Ausgangsbeschränkungen für die 60 Millionen Bürger um rund drei Wochen bis zum 3. Mai verlängert hatte, veröffentliche Spadafora bei Facebook am Freitag ein Video. Er sprach darin von milden Zeichen der Besserung, aber die Situation sei weiter dramatisch.

Italien gehört weltweit zu den am heftigsten von der Corona-Pandemie getroffenen Staaten. Zwar hat sich die Ansteckungswelle zuletzt verlangsamt. Trotzdem meldete der Zivilschutz am Freitag 570 neue Todesfälle innerhalb von 24 Stunden. Insgesamt starben dort 18.849 Infizierte seit dem Beginn der Coronavirus-Welle im Februar.

Spadafora erklärte, dass er die Sportverbände um entsprechende Protokolle gebeten habe, um die Sicherheit der Sportlerinnen und Sportler bei einer Rückkehr ins Training zu gewährleisten. Zwölf Spieltage stehen in der italienischen Fußballmeisterschaft noch aus.

Spadafora-Video, italienisch