Berlin (dpa) - Trainer Jürgen Klopp will am kommenden Sonntag mit dem FC Liverpool im letzten Saisonspiel der englischen Premier League den entscheidenden Schritt in die Fußball-Königsklasse machen.

"Wir wären enttäuscht, wenn wir uns nicht für die Champions League qualifizieren würden", sagte der deutsche Coach dem Sportmagazin "Kicker" in einem Interview und betonte: "Die Europa League, die wir schon sicher haben, als Misserfolg zu werten, müssen andere übernehmen."

Die Entwicklung werde im Verein als äußerst positiv empfunden. "Wir haben 73 Punkte geholt und die Chance auf 76. Das zeigt, dass wir eine sehr stabile Saison gespielt haben", meinte Klopp.

Nach Meinung des früheren BVB-Trainers würden die sieben besten Teams der Premier League - Chelsea, Tottenham, Man City, Liverpool, Arsenal, Man United und Everton - auch in der Bundesliga unter den Top 10 landen. "Hundertprozentig. Da gibt es ja gar keine Frage", sagte der 49-Jährige. "Es wäre sicher auch nicht leicht für Bayern, in England Meister zu werden", urteilte Klopp. "Die Wahrscheinlichkeit, dass sie es werden würden, ist allerdings nicht gering."

Mit einem Sieg am 38. und letzten Spieltag gegen Absteiger FC Middlesbrough würde Liverpool sicher auf dem vierten Platz landen, der zur Teilnahme an den Champions-League-Playoffs berechtigt. Sollte Manchester City gleichzeitig in Watford verlieren, wären die Reds sogar direkt für die Königsklasse qualifiziert. Würde Klopps Mannschaft am Sonntag aber verlieren, könnte der FC Arsenal bei entsprechender Tordifferenz schon mit einem Remis vorbeiziehen. Die Europa League ist dem FC Liverpool in jedem Fall sicher.

Bericht im "Kicker"