Peking (dpa) - Der bisherige Interims-Coach und frühere Premier-League- und Nationalspieler Li Tie ist neuer Trainer der chinesischen Fußball-Nationalmannschaft.

In einer Mitteilung vom 2. Januar nannte der chinesische Fußballverband den neuen Trainer auf seiner Website einen herausragenden Vertreter des chinesischen Fußballs. Tie spielte unter anderem in der englischen Premier League für Everton und als Nationalspieler bei der Weltmeisterschaft 2002 in Südkorea und Japan.

Ties Vorgänger als Cheftrainer war der Italiener Marcello Lippi, der sein Heimatland 2006 in Deutschland zum WM-Titel geführt hatte. Er war im November als chinesischer Nationaltrainer zurückgetreten, nachdem China in der WM-Qualifikation 1:2 gegen Syrien verloren hatte. China belegt in der WM-Qualifikation derzeit hinter Syrien den zweiten Platz der Gruppe A.

Mitteilung der CFA (chinesisch)

Facebook-Post der CFA

WM-Qualifikation Asien