Unterföhring (dpa) - Der TV-Bezahlsender Sky verliert zur kommenden Saison die Rechte für Live-Übertragungen einzelner Fußballspiele aus der englischen Premier League.

Von der Saison 2016/2017 an erhielt stattdessen die englische Gruppe Perform für drei Jahre den Zuschlag für den deutschen Markt, Österreich und Liechtenstein, teilte das Medienunternehmen für digitale Medien mit.

Wir haben uns intensiv um die Verlängerung der Live-Übertragungsrechte der englischen Premier League über die laufende Saison hinaus bemüht. Als wirtschaftlich handelndes Unternehmen müssen wir Investment und Ertrag stets in ein direktes Verhältnis setzen, was im Falle der Premier League dazu führte, dass wir von einem Erwerb der Rechte Abstand genommen haben, teilte Sky dazu mit.

Wie die Spiele unter anderem von Trainer Jürgen Klopp und seinem FC Liverpool oder Bastian Schweinsteigers Manchester United künftig im deutschen Fernsehen genau zu sehen sein werden, ist noch unklar. Denkbar ist etwa auch, dass die Spiele über eine Internetplattform gestreamt werden und so am TV-Gerät zu schauen sind.

Perform-Mitteilung