London (dpa) - In der englischen Fußball-Premier-League sollen im Zuge der Einführung des Videobeweises in der kommenden Saison überprüfte Szenen mitunter auf den Großbild-Leinwänden gezeigt werden.

Auch Grafiken sollen genutzt werden, um die Entscheidungen des Video-Schiedsrichters zu erklären, teilte die Premier League mit. Existieren in Stadien keine Leinwände, könnten auch Durchsagen oder Informationen auf der Anzeigetafel die Entscheidungen verdeutlichen.

Die Premier League wird von der kommenden Saison an den Videobeweis einführen. Bislang war die Technik, die in der Bundesliga seit 2017 im Einsatz ist, nur in Pokalspielen genutzt worden.

Mitteilung der Premier League