Paris (dpa) - Nach dem Achtelfinal-K.o. in der Champions League bleibt Paris Saint-Germain immerhin in der nationalen Meisterschaft klar auf Titelkurs. PSG besiegte den FC Metz 5:0 (4:0) und liegt damit weiter 14 Zähler vor Titelverteidiger AS Monaco, am Vortag bei Racing Straßburg 3:1 gewann.

Thomas Meunier (5.), zweimal Christopher Nkunku (20. und 28.), Kylian Mbappé (45.) sowie Thiago Silva (82.) schossen die Tore für Paris. Der Pariser Startelf gehörte auch der deutsche Nationalspieler Julian Draxler an. Beim 1:2 am Dienstag gegen Real war der Ex-Schalker erst spät in der zweiten Halbzeit eingewechselt worden und hatte sich darüber beklagt. Torhüter Kevin Trapp kam erneut nicht zum Einsatz.