Wien (dpa) - Der österreichische Fußball-Bundesligist Austria Wien verhandelt mit Ex-Dortmund-Trainer Peter Stöger über eine Rückkehr. Medienberichte, dass eine Verpflichtung Stögers als Sportvorstand bereits sicher sei, dementierte der Verein aber.

"Es gibt keine News, keine Unterschrift und Stand heute ist in dieser Causa so schnell auch nichts zu erwarten", sagte ein Vereinssprecher der österreichischen Nachrichtenagentur APA.

Zuvor hatten "Sky Sport Austria" und das Boulevardblatt "Österreich" berichtet, dass Stöger das Amt des Sportvorstands bei der Austria übernehmen werde. Stöger selbst sagte der Tageszeitung "Kurier", dass am Mittwochabend ein wichtiges Gespräch mit Vereinspräsident Frank Hensel stattfinden soll. "In dem Gespräch mit Präsident Frank Hensel geht es noch um grundlegende Dinge, noch ist nichts fix", wird Stöger in dem Bericht zitiert.

Stöger lief als Spieler zwischen 1988 und 1994 und zwischen 1998 und 2000 in 247 Partien für die Veilchen auf, erzielte dabei 62 Tore und wurde mit dem Verein drei Mal österreichischer Meister. In der Saison 2012/2013 holte er zudem als Trainer die Meisterschaft mit der Austria, ehe er dann zum 1. FC Köln wechselte.

Dass Stöger bei den Wienern eine wichtige Position übernehmen könnte, wurde zuletzt immer wieder spekuliert - und vom Verein auch nicht dementiert. "Es ist kein Geheimnis, dass die Austria und Peter Stöger in ständigem Kontakt stehen und Peter Stöger immer ein interessantes Thema bei der Austria ist", hieß es am Mittwoch laut APA.

Spielerprofil Peter Stöger

FK Austria Wien

Kurier-Bericht