Gelsenkirchen (dpa) - Schalkes U19-Trainer Norbert Elgert sieht seinen ehemaligen Schützling Leroy Sané schon bald auf einer Stufe mit den Weltklasse-Stürmern Lionel Messi und Cristiano Ronaldo.

"Leroy hat als Persönlichkeit und Fußballer nach seinem Wechsel zu Manchester City einen ganz großen Sprung gemacht. Wenn er so weitermacht, ist er auf dem besten Weg, dass er bald zur absoluten Weltspitze gehört. Das sind die Ronaldos, die Messis. Dahinter ist er schon einzuordnen", sagte Elgert der "Sport Bild" vor dem Achtelfinal-Hinspiel der Königsblauen am Mittwoch (21.00 Uhr/DAZN) gegen den englischen Fußball-Meister.

Der Nachwuchscoach aus der Knappenschmiede hat schon zahlreiche Nationalspieler wie Manuel Neuer, Benedikt Höwedes, Joel Matip, Sead Kolasinac, Julian Draxler oder Thilo Kehrer hervorgebracht. Zuletzt schaffte Ahmed Kutucu den Sprung aus Elgerts U19 zu den Profis. Der 62 Jahre alte Fußball-Lehrer betreute auch Sané, der alle Nachwuchsteams auf Schalke durchlaufen hat, mehrere Jahre. Der Offensivspieler war 2016 aus dem Revier nach Manchester gewechselt.

Elgert findet, dass sich der 23-jährige Sané auf der Insel unter City-Coach Pep Guardiola noch einmal enorm weiterentwickelt habe: "Sein Positionsspiel insgesamt und vor allen Dingen in engen Räumen hat sich noch einmal deutlich verbessert. Dazu ist er noch torgefährlicher geworden."

Sané war im vergangenen Jahr von Bundestrainer Joachim Löw überraschend nicht für die WM in Russland nominiert worden.

Infos zum Spiel

FC Schalke auf Twitter

Profil Elgert auf Schalke-Homepage

Bericht in der "Sport Bild"