Madrid (dpa) - Nach dem 4:3-Sieg von Real Madrid im Champions-League-Spiel bei Schachtjor Donezk ist in Spanien Kritik an der Leistung des deutschen Fußballnationalspielers Toni Kroos laut geworden.

Der Weltmeister war bei Real in der 61. Minute für den Kroaten Luka Modric eingewechselt worden. Als Modric ging, fiel die Mannschaft auseinander, schrieb die Zeitung El País.

Kroos vernachlässigte seine Pflichten in der Abwehr und trug nichts zum Spielaufbau bei. Modric war die Seele der Real-Elf gewesen. Die Königlichen hatten bis zur 78. Minute 4:0 geführt, kassierten dann in elf Minuten drei Gegentreffer und mussten am Ende um den Sieg bangen. Kroos ist weit entfernt von der Form, die er vor einem Jahr nach seinem Wechsel zu Real gezeigt hatte, konstatierte das Sportblatt Marca.

Bericht in El País