Paris (dpa) - Fußballstar Neymar steht dem französischen Meister Paris Saint-Germain am Dienstag im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen seinen Ex-Club FC Barcelona wegen einer Adduktorenverletzung nicht zur Verfügung.

Der Brasilien werde rund vier Wochen ausfallen, teilte PSG in Paris mit. Neymar hatte sich beim Pokalspiel von PSG am Mittwochabend erneut verletzt. Der Angreifer wurde beim 1:0-Sieg des Titelverteidigers gegen den Zweitligisten SM Caen in der 54. Minute ausgewechselt. Zuletzt hatte Neymar wegen einer Knöchelverletzung gefehlt.

Für den 29-Jährigen setzt sich damit der Achtelfinal-Fluch bei PSG fort. In der Saison 2017/18 hatte Neymar vor dem Champions-League-Rückspiel gegen den späteren Sieger Real Madrid einen Mittelfußbruch erlitten und war danach monatelang ausgefallen. Ein Jahr später erlitt der Ausnahmespieler eine ähnliche Verletzung und stand PSG in den Achtelfinal-Duellen mit Manchester United nicht zur Verfügung. Paris schied schließlich unglücklich aus. Lediglich im vergangenen Jahr konnte Neymar in der ersten K.o.-Runde gegen Borussia Dortmund (1:2 und 2:0) spielen und war mit zwei Treffern der entscheidende Akteur beim Weiterkommen.

© dpa-infocom, dpa:210211-99-389735/4

Mitteilung PSG (Frz)