Frankfurt/Main (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund hat die eigentlich für Mitte September geplante Erstrunden-Partie des FC Bayern München im DFB-Pokal gegen den 1. FC Düren rund einen Monat nach hinten verlegt.

Das Spiel soll auf Antrag des Champions-League-Siegers nun am 15. Oktober um 20.45 Uhr ausgetragen werden, wie der DFB mitteilte. Zuvor hatte die "Aachener Zeitung" darüber berichtet.

Der Verband terminierte auch die anderen Partien zeitgenau. Eröffnet wird die Pokal-Saison am Freitag, den 11. September. Um 20.45 Uhr spielen dann Eintracht Braunschweig gegen Hertha BSC und der TSV Havelse gegen den 1. FSV Mainz 05. Havelse will wie mindestens sechs weitere Amateurclubs aus der vierten oder fünften Liga auf sein Heimrecht verzichten.

Aus wirtschaftlichen und organisatorischen Gründen wollen auch Düren, die VSG Altglienicke, der MTV Eintracht Celle, der FV Engers 07, Eintracht Norderstedt und der FC Oberneuland am 12. und 13. September nicht auf ihrem eigenen Platz spielen, sondern im Stadion ihres jeweiligen Gegners aus der 1. oder 2. Liga.

Zum Abschluss des ersten Pokalspieltags - mit Ausnahme des Bayern-Spiels - tritt Borussia Dortmund am 14. September (20.45 Uhr) beim MSV Duisburg an.

© dpa-infocom, dpa:200827-99-329367/3

Die 1. Runde im Überblick

Mitteilung des DFB