Nürnberg (dpa) - Der 1. FC Nürnberg bangt vor dem DFB-Pokal-Duell gegen Hertha BSC um den Einsatz von Patrick Erras. Der zuletzt so starke Mittelfeldspieler bekam beim 2:1 gegen den SC Freiburg in der 2. Fußball-Bundesliga einen Ball ins Gesicht.

Trainer René Weiler zufolge klagt Erras seitdem über Schwindelgefühl. Ihn könnte Routinier Jan Polak ersetzen.

Weiler warnte vor dem Überraschungs-Dritten der Bundesliga. Sie sind hungrig und gierig auf Erfolg, mahnte der Schweizer, der den ein oder anderen Wechsel in seiner Startelf ankündigte. Die vergangenen Partien seien für den Aufstiegsanwärter sehr kräfteraubend gewesen, erklärte Weiler weiter. Sechs Tage, drei Spiele, davon bin ich nicht begeistert. An den Einzug ins Viertelfinale glaubt Weiler durchaus. Wir werden alles reinhauen, sagte er und lobte den großen Zusammenhalt seiner Truppe.

FCN-Termine