München (dpa) - Oliver Bierhoff rechnet fest damit, dass die Fußball-Europameisterschaft im Sommer trotz der Corona-Pandemie ausgetragen wird.

"Es muss aktuell stark angezweifelt werden, ob Fans in den Stadien dabei sein werden - dass das Turnier aber stattfindet, zweifle ich überhaupt nicht an", sagte der Direktor Nationalmannschaften des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in einem Interview der "Sport Bild" (Mittwoch). "Mein Stand ist, dass eine Reduzierung der zwölf Länder aktuell genauso wenig infrage kommt wie die Austragung an nur einem Standort", sagte Bierhoff.

Die UEFA hatte erst vergangene Woche betont, an ihren Plänen für die Fußball-EM in verschiedenen Ländern und Städten festhalten zu wollen. Zur Frage, ob Zuschauer in den Stadien zugelassen werden, habe man vereinbart, den Zeitpunkt für eine Entscheidung auf Anfang April zu verschieben, hieß es in der Mitteilung. Ursprünglich wollte die UEFA bereits am 5. März erste Antworten in der Fan-Frage geben.

Nach aktueller Planung soll das Turnier am 11. Juni in Rom angepfiffen werden. In London sollen Halbfinals und Endspiel (11. Juli) ausgetragen werden. In München sind die drei Gruppenspiele mit der deutschen Nationalmannschaft gegen Weltmeister Frankreich (15. Juni), Titelverteidiger Portugal (19. Juni) und Co-Gastgeber Ungarn (23. Juni) sowie ein Viertelfinale (2. Juli) angesetzt.

© dpa-infocom, dpa:210203-99-278811/3

EM 2021

Spielplan

Gruppen

UEFA-Mitteilung