Bremen (dpa) - Werder Bremens Geschäftsführer Frank Baumann kann sich nur schwer vorstellen, dass die Fußball-Bundesliga bereits am 9. Mai ihren Spielbetrieb wieder aufnimmt.

"Ich persönlich bin skeptisch, dass am 9. Mai Bundesligaspiele stattfinden", sagte Baumann. Man müsse den 30. April abwarten, an dem Bundeskanzlerin Angela Merkel wieder mit den Ministerpräsidenten zusammenkomme. "Wichtig ist, dass wir irgendwann die Gruppengröße im Training vergrößern dürfen und dann auch wieder ins Mannschaftstraining einsteigen können", sagte Baumann.

Der Profi-Fußball hat den Spielbetrieb in Deutschland derzeit bis zum 30. April ausgesetzt. Aus der Politik gab es zuletzt Stimmen, die den 9. Mai als Datum für eine Wiederaufnahme der Saison genannt hatten. DFL-Chef Christian Seifert hielt sich nach der Mitgliederversammlung am Donnerstag mit einer Prognose zurück, sagte aber: "Wenn wir am 9. Mai wieder spielen dürfen, werden wir bereit sein."

Baumann verwies jedoch darauf, dass sich die Clubs vor einem Neubeginn auch eine gewisse Zeit im Mannschaftstraining befunden haben müssten. "Mindestens zwei, besser sogar drei Wochen Mannschaftstraining" seien nötig, weil man nun schon fast zwei Monate nicht mehr als Team trainiert habe, sagte der Ex-Profi.

Werder-Homepage