Leverkusen (dpa) - Bayer Leverkusen verstärkt beim Heimspiel gegen den FC Schalke 04 die Sicherheitsmaßnahmen. Dazu gehört die ausnahmslose Kontrolle aller Besucher und die Durchsuchung der Fahrzeuge, die in die Tiefgarage einfahren. Der Werksclub reagiert damit auf die Terroranschläge von Paris.

Die aktuellen Geschehnisse waren der Anlass, den hohen Stand der Sicherheitsmaßnahmen weiter zu optimieren, hieß es in einer Mitteilung. Denn auch in Zukunft möchte Bayer 04 jedem Fan ein gutes Gefühl vermitteln, der die Heimspiele der Werkself besucht.

Zugleich bittet Bayer 04 die Besucher, auf Rucksäcke oder größere Taschen zu verzichten und wegen der intensiven Kontrollen frühzeitig zum Spiel anzureichen. Die Heimpartie gegen Schalke ist mit 30 100 Zuschauern bereits ausverkauft.

Mitteilung zur Sicherheit auf der Bayer-Homepage