Leipzig (dpa) - RB Leipzigs Co-Trainer Jesse Marsch könnte einem Bericht der "Bild"-Zeitung zufolge nach dieser Saison als Chefcoach zum FC Red Bull Salzburg wechseln.

Der 45-Jährige, der erst im vergangenen Sommer von der Red-Bull-Filiale in New York nach Sachsen gekommen war, soll bei den Leipzigern Platz machen für einen neuen Assistenten.

Marsch soll bei den Salzburgern den Posten nach dieser Saison übernehmen, sollte Marco Rose den Club verlassen. Spekuliert wird, dass der gebürtige Leipziger zu 1899 Hoffenheim wechseln wird.

Von der TSG wechselt wiederum Julian Nagelsmann nach dieser Spielzeit zu den Leipzigern. Ralf Rangnick wird dann wieder nur noch als Sportdirektor beim sächsischen Fußball-Bundesligisten arbeiten.

Einem niederländischen Medienbericht zufolge würden die Leipziger Verantwortlichen bereits versuchen, Alfred Schreuder von Ajax Amsterdam abzuwerben. Der 46-Jährige Schreuder arbeitete zwischen 2015 und Januar 2018 in Hoffenheim und war dort auch Assistent von Nagelsmann.

Daten und Fakten zu RB Leipzig auf bundesliga.de

Informationen auf RB-Homepage

RB Leipzig bei Twitter

RB Leipzig bei Facebook

RB Leipzig bei Instagram

Neuigkeiten auf RB-Homepage