Freiburg (dpa) - Fritz Keller ist eine Woche nach seiner Wahl zum neuen Präsidenten des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) von seinem Heimatclub SC Freiburg offiziell verabschiedet worden.

Wenige Minuten vor dem Anpfiff des Heimspiels gegen Borussia Dortmund bekam Keller von seinen nun ehemaligen Freiburger Kollegen einen Schienbeinschoner überreicht, damit er all die möglichen Tritte im neuen Amt unbeschadet übersteht. "Ich kann euch versprechen: mein Herz wird immer hier bleiben", sagte Keller, der von den Fans im Schwarzwald-Stadionviel Applaus bekam und sichtlich gerührt war.

Aus dem Dortmunder Fanblock kamen während der Ehrung "Fußballmafia DFB"-Rufe. Andere Zuschauer reagierten darauf mit Pfiffen, die kurzen Reden mussten deswegen mehrere Male unterbrochen werden.

Keller war am 27. September als DFB-Präsident gewählt worden. Zuvor war er Präsident des SC Freiburg.

Kader SC Freiburg

Spielplan SC Freiburg

Saison-Statistik SC Freiburg

Bundesliga-Tabelle

Saison-Statistik Borussia Dortmund

Kader Borussia Dortmund