Marbella (dpa) - Trainer Lucien Favre gibt den Titelkampf mit Borussia Dortmund trotz sieben Punkten Rückstand auf Spitzenreiter RB Leipzig noch nicht auf.

"Warum sollten wir? Alles ist sehr eng. Sieben Punkte, das sind zwei Siege und ein Unentschieden. Alles ist möglich", sagte der Schweizer in einem Interview dem "Kicker". Sorge vor einem Abrutschen aus den Champions-League-Rängen weist der 62-Jährige trotz nur drei Punkten Vorsprung auf Platz sieben zurück. "Ich schaue immer nur nach vorn - in diesem Fall also nach oben. Wir wissen, dass es eng und noch alles möglich ist. Die Meisterschaft ist und bleibt sehr interessant in dieser Saison", meinte Favre.

Spitzenreiter Leipzig habe einen Vorteil durch seine Effizienz, der BVB in der Hinrunde hingegen zu viele Punkte verschenkt. "Unser Hauptaugenmerk muss darauf liegen, nicht zu viele Punkte einfach wegzugeben", forderte Favre.

Der Tabellenvierte der Fußball-Bundesliga startet am Samstag mit einem Auswärtsspiel beim FC Augsburg in die Rückrunde. Vor der Saison hatten sich die Dortmunder im Gegensatz zum Vorjahr öffentlich zu ihrem Titelziel bekannt.

Bundesliga-Tabelle