Leipzig (dpa) - Der deutsche Fußball-Rekordmeister FC Bayern München setzt im Spitzenspiel bei RB Leipzig auf Thomas Müller.

Der Weltmeister von 2014 bekam von Trainer Niko Kovac den Vorzug vor Neuzugang Philippe Coutinho. Beim 6:1 gegen den FSV Mainz war Müller zuletzt für Coutinho eingewechselt worden. Kurzfristig passen musste der Österreicher David Alaba, der wegen muskulärer Probleme an den Adduktoren ausfiel. Für ihn rückte Jérôme Boateng in die Startelf.

Bayern-Coach Niko Kovac begründete den Verzicht auf Coutinho in der Startelf mit dessen Reise zur Nationalmannschaft. "Philippe ist erst am Donnerstag zu uns gestoßen, es sind noch keine 72 Stunden um", sagte Kovac im TV Sender Sky. Coutinho stand am Mittwoch bim 0:1 Brasiliens gegen Peru in Los Angeles in der Startelf. "Er war schon müde, deswegen dürfen wir da kein Risiko eingehen", sagte Kovac.

Bei RB Leipzig gab es im Vergleich zum 3:1 in Gladbach nur eine Änderung: Für den angeschlagenen Kevin Kampl rückte Verteidiger Nordi Mukiele in die Startelf. "Es geht darum, den Gegner heute zu mehr Fehlern zu zwingen, als man selber macht", sagte RB-Coach Julian Nagelsmann. "Besser als die Bayern sind wir nicht."

Daten und Fakten zu RB Leipzig auf bundesliga.de

Informationen auf RB-Homepage

RB Leipzig bei Twitter

RB Leipzig bei Facebook

RB Leipzig bei Instagram

Neuigkeiten auf RB-Homepage

FC Bayern-Homepage

FC Bayern bei Facebook

FC Bayern bei Twitter