Augsburg (dpa) - Der Augsburger Trainer Heiko Herrlich (49) hat kurz vor dem Start ins neue Fußball-Jahr seine Hoffnung auf Bundesligaspiele vor vielen Fans geäußert.

"Ich hoffe, dass wir die Pandemie in den Griff bekommen, die Impfungen wirken und wir irgendwann wieder Fußballspiele in einem vollen Stadion erleben können, ohne dass man sich Sorgen machen muss. Ich weiß, das ist noch in weiter Ferne, aber die Hoffnung habe ich", sagte Herrlich im Interview der "Augsburger Allgemeinen".

Herrlich ist seit März Trainer des Fußball-Bundesligisten. "Bisher habe ich hier in Augsburg nur das Spiel gegen Borussia Dortmund mit Zuschauern erlebt. Da haben sich die 6000 Fans wie ein volles Stadion angefühlt. An den Zustand ohne Fans möchte man sich nicht gewöhnen", sagte der frühere Nationalstürmer.

© dpa-infocom, dpa:201230-99-852599/2

FCA-Spielplan

DFL-Konzept zum Corona-Sonderspielbetrieb

Herrlich-Aussagen