Mönchengladbach (dpa) - Borussia Mönchengladbachs Trainer Dieter Hecking hat sich durch "Hecking-raus"-Rufe einiger Fans getroffen gezeigt.

"Das ist schon schwere Kost", sagte der 53-Jährige der "Rheinischen Post". "Am liebsten will man diejenigen persönlich fragen, ob sie nicht sehen, was los ist. Ich denke mir ja nichts aus. Jeder, der sich mit Borussia beschäftigt, sieht, dass es eine schwierige Saison ist."

Zeitweise hatte die Borussia, die als Achter die Europa League zu verpassen droht, bis zu zwölf Verletzte gleichzeitig zu beklagen. "Wenn wir mit voller Kaderstärke durch die Saison gegangen wären und jetzt 40 Punkte hätten, würde ich sagen: Wir haben etwas nicht so gut gemacht. So aber ist der Tabellenplatz für mich das realistische Spiegelbild der Saison. Andere Teams wären vielleicht Richtung Abstiegszone abgeschmiert", sagte Hecking.

Interview bei rp-online.de