Bremen (dpa) - Markus Weinzierl wird auch im Kellerduell mit Hannover 96 als Trainer auf der Bank des Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart sitzen. Das versicherte Thomas Hitzlsperger, der neue Sportvorstand des Vereins, am Freitagabend nach dem 1:1 der Schwaben bei Werder Bremen.

"Na klar. Wir haben einen Punkt in Bremen geholt. Das ist aller Ehren wert. Es war ein Schritt nach vorne", sagte Hitzlsperger auf eine Frage zur Zukunft Weinzierls. Trotz des Remis steht der VfB mit 16 Punkten vorerst weiter auf Tabellenplatz 16. Stuttgart empfängt Hannover 96 am 3. März (15.30 Uhr).

Infos auf bundesliga.de

Kader Werder Bremen

Kader VfB Stuttgart