Gelsenkirchen (dpa) - Rückkehrer Klaas-Jan Huntelaar hofft auf sein Comeback für den FC Schalke 04 im nächsten Liga-Spiel gegen den FC Bayern München und hat trotz des letzten Tabellenplatzes nach der Hinrunde noch Hoffnung auf den Klassenerhalt.

"Ich habe vorher gewusst, worauf ich mich eingelassen habe. Aber wenn wir so spielen wie in der zweiten Halbzeit kommen wir da raus", sagte der 37 Jahre alte Niederländer, der beim 1:2 gegen den 1. FC Köln am Tag nach seiner Rückkehr wegen Wadenproblemen noch nicht spielen konnte.

"Ich bin heute Morgen ein bisschen gelaufen. Es geht schon besser. Ich hoffe, dass ich am Sonntag dabei sein kann", sagte Huntelaar, der von 2010 bis 2017 insgesamt 126 Pflichtspiel-Tore für Schalke erzielte. Auch Trainer Christian Gross ist guter Dinge bezüglich eines Huntelaar-Einsatzes gegen den Rekordmeister. "Die Hoffnung besteht, dass er sicher zu einem Teileinsatz kommen wird", sagte der Schweizer, ergänzte aber: "Wir müssen am Freitag nochmal darüber sprechen. Es macht keinen Sinn, einen nicht hundertprozentig fitten Spieler mitzunehmen."

© dpa-infocom, dpa:210120-99-107896/3

Informationen zum Spiel bei bundesliga.de