Frankfurt/Main (dpa) - Stürmer Vedad Ibisevic von Hertha BSC hat die Berufung gegen seine Sperre von drei Meisterschaftsspielen vor dem Bundesgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zurückgezogen, teilte der Verband mit.

Damit ist das Urteil des DFB-Sportgerichts vom 25. März rechtskräftig. Ibisevic muss nach seinem gezielten Ballwurf auf Dortmunds Torhüter Roman Bürki nicht nur drei Spiele aussetzen, sondern auch 15.000 Euro Strafe zahlen. Das Bundesgericht hatte den 34 Jahre alten Bosnier darauf hingewiesen, dass es für seine Berufung keine Erfolgsaussicht sehe.

DFB-Mitteilung