Dortmund (dpa) - Fußball-Vizemeister Borussia Dortmund hofft vor dem dritten Gruppenspiel in der Champions League am Mittwoch bei Inter Mailand auf den Einsatz von Stammtorhüter Roman Bürki.

Der frühere Schweizer Nationalspieler erlitt beim 1:0-Sieg am Samstagabend gegen Borussia Mönchengladbach eine Kapselzerrung im linken Knie. Nach Angaben des BVB ist ein Einsatz in Mailand aber nicht ausgeschlossen.

Bürki war in der ersten Halbzeit mit dem Gladbacher Stürmer Breel Embolo zusammengeprallt und hatte noch etwa eine halbe Stunde weitergespielt, ehe er ausgewechselt werden musste. Bereits nach dem Spiel hatte er gesagt: "Ich hoffe, dass es bis Mailand reicht."

Mitteilung des BVB