Leverkusen (dpa) - Nach seiner Leihe zum Premier-League-Club Sheffield United steht Bayer Leverkusens Fußballprofi Panagiotis Retsos vor einer ungewissen Zukunft.

Der Verteidiger hat bei den Rheinländern einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. Retsos kann sich aber einen Verbleib bei den Engländern vorstellen. "Ich würde schon gerne bei Sheffield bleiben", sagte Retsos im "Kicker", obwohl er bislang nur zu einen Kurzeinsatz kam. Der 21-Jährige wurde im Winter nach mehreren Verletzungsproblemen verliehen.

Bayer hat für den Griechen vor zwei Jahren 17,5 Millionen Euro Ablöse bezahlt, die dürften bei einem Verkauf derzeit nicht zu erzielen sein. "Panos braucht einen Verein, bei dem er einfach spielt. Auch in der kommenden Saison. Das ist wichtig für seine Karriere", sagte Bayer-Geschäftsführer Rudi Völler. Denkbar ist daher auch ein weiteres Leihgeschäft.

Profil Panagiotis Retsos