Mainz (dpa) - Stürmer Adam Szalai vom Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 engagiert sich mit seiner Stiftung für den Kampf gegen die Folgen des Coronavirus in seinem Heimatland Ungarn. Gesammelt wurden nach Angaben von "bild.de" vom Freitag umgerechnet rund 85.000 Euro.

Sie sollen Krankenhäusern, Rettungsdiensten und einem Kinder-Hilfswerk zugute kommen. "Normalerweise bin ich bei jeder Aktion auch vor Ort dabei, aber das ging ja jetzt nicht", erklärte der Angreifer.

Szalai koordinierte das Projekt demnach per Video und Telefon. Sowohl der ungarische Fußballverband als auch Kollegen aus der Nationalmannschaft beteiligten sich dem Bericht zufolge.

Profil Szalai

Bericht bei bild.de