Mainz (dpa) - Der FSV Mainz 05 hat Innenverteidiger Alexander Hack mit einem Profivertrag bis zum Sommer 2019 ausgestattet. Der 22-Jährige hatte beim 2:1-Sieg gegen Eintracht Frankfurt sein Debüt in der Fußball-Bundesliga gefeiert.

Hack war 2014 aus Unterhaching gekommen und seither 33 Mal für die Mainzer U23 im Einsatz gewesen. Er ist für unsere Mannschaft nicht nur durch seine sportlichen Fähigkeiten, sondern auch mit seiner ausgeglichenen, positiven Art abseits des Platzes ein Zugewinn, lobte FSV-Trainer Martin Schmidt.