Augsburg (dpa) - Der Augsburger Sport-Geschäftsführer Stefan Reuter will trotz der schwierigen Situation an Trainer Martin Schmidt festhalten.

"Eine Diskussion über den Trainer fangen wir gar nicht erst an", sagte der Manager des Fußball-Bundesligisten der "Augsburger Allgemeinen". "Wir müssen alles tun, damit wir wieder den FCA-Geist reinbringen."

Schmidt hat als Nachfolger von Manuel Baum von 14 Pflichtspielen nur drei gewonnen konnte. Zuletzt gab es eine 1:5-Niederlage gegen Mönchengladbach. "Es ist immer gefährlich, wenn wir so spielen wie in Gladbach", sagte Reuter. Es ist aber keine Frage des Trainers. Er traut dem Coach die Wende zu. "Er hat es schon unter Beweis gestellt, dass er sich das mit der Mannschaft erarbeiten kann", sagte der FCA-Geschäftsführer.

Bundesliga-Tabelle

FCA-Kader mit Saisonstatistiken