München (dpa) - Neun Monate nach seinem letzten Einsatz ist Franck Ribéry im Team des FC Bayern München zurück. Der Franzose trat überraschend die Reise des deutschen Fußball-Rekordmeisters zum Auswärtsspiel gegen Borussia Mönchengladbach an.

Nach dem Abschlusstraining in München entschied sich Trainer Pep Guardiola laut Internetseite des Vereins dazu, den Offensivstar mitzunehmen. Das ist eine große Nachricht für uns, sagte Guardiola über die Rückkehr des Franzosen in den vergangenen Tagen ins Mannschaftstraining. Die letzte Einheit vor dem Gladbach-Spiel zog Ribéry nach Angaben des Clubs voll durch.

Wegen einer rätselhaften Sprunggelenkverletzung fehlt Ribéry den Münchnern seit dem 11. März, als er sich im Champions-League-Spiel gegen Donezk verletzte. Wochenlang schob der 32-Jährige zuletzt Einzelschichten, in dieser Woche trainiert er erstmals mit der Mannschaft.

Franck hat wahnsinn trainiert. Wir sind sehr zufrieden mit ihm, sagte Guardiola zu den ersten beiden Teamtraining-Einheiten von Ribéry. Ein Comeback im Kader für das Spiel in Gladbach hatte der Spanier bei der Pressekonferenz noch nicht in Betracht gezogen.

Spielplan

Kader

Daten und Fakten

fcb.tv

Mitteilung