Frankfurt/Main (dpa) - Die Polizei hat nach dem Bundesliga-Spiel zwischen Eintracht Frankfurt und Darmstadt 98 mögliche Ausschreitungen einiger Eintracht-Fans verhindert.

Nach der 0:1-Niederlage der Frankfurter hatten rund 80 Fans mit Spielern ihres Teams an der Werbebande diskutiert. Etwa ein halbes Dutzend vermummte Anhänger begab sich währenddessen in Richtung des auf der anderen Seite des Stadions liegenden Gästeblocks.

Daraufhin marschierten zahlreiche Polizeikräfte von allen Seiten in den Stadioninnenraum. Die Fans zogen sich zurück. Die Partie stand unter hohen Sicherheitsvorkehrungen. Kurz vor dem Abpfiff waren im Frankfurter Block zahlreiche Darmstadt-Fahnen verbrannt worden.