Dortmund (dpa) - Offensiv-Star Jadon Sancho hat vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund nach seiner verspäteten Rückkehr von der englischen Nationalmannschaft eine hohe Geldstrafe erhalten.

Einem Bericht der "Bild"-Zeitung zufolge muss der 19-Jährige, der von Trainer Lucien Favre wegen der Verspätung für das Top-Spiel gegen Borussia Mönchengladbach (1:0) aus dem Kader genommen worden war, 100 000 Euro bezahlen. Zur Höhe der Summe gab es vom BVB auf dpa-Anfrage keinen Kommentar.

"Jadon ist sehr schnell groß geworden und testet ab und zu vielleicht auch die Grenzen aus – und dann sind wir dafür da, dann auch die Grenzen wieder zu setzen", hatte Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc am Wochenende dem TV-Sender Sky gesagt. Zorc deutete auch an, dass die Suspendierung nur für das Gladbach-Spiel gelte und Sancho für das Champions-League-Spiel der Dortmunder bei Inter Mailand am Mittwoch (21.00 Uhr/Sky) zur Verfügung steht. "Wir gehen davon aus, dass er Mittwoch wieder dabei ist", sagte Zorc.

Bild-Bericht zur Geldstrafe für Sancho (Bezahlschranke)

Bericht auf kicker.de vom 19.10.

Bericht auf T-Online vom 19.10.