Gelsenkirchen (dpa) - Der FC Schalke 04 muss im Heimspiel am Freitag gegen 1899 Hoffenheim auf Leon Goretzka und Dennis Aogo verzichten.

Bei Leon sieht es schlecht aus, er wird wohl ausfallen. Er hat einen Schlag auf den Fuß bekommen, sagte Trainer André Breitenreiter vor dem Abschlusstraining des Bundesligisten. Zudem haben sich die Hoffnungen des Fußball-Lehrers auf ein Comeback von Dennis Aogo zerschlagen. Der Linksverteidiger klagt weiter über Achillessehnenprobleme. Das darf nicht chronisch werden. Deshalb wollen wir bei ihm kein Risiko eingehen, sagte Breitenreiter.

Nach zuletzt nur einem Sieg aus den vergangenen sieben Bundesligaspielen strebt der Revierclub einen versöhnlichen Abschluss der Hinrunde an. In der Winterpause soll der Kader verstärkt werden. So bestätigte Sportvorstand Horst Heldt das Interesse der Schalker an dem ehemaligen Leverkusener Renato Augusto (Corinthians Sao Paulo): Wir beschäftigen uns mit diesem Spieler.

Abgänge sind laut Heldt in der kommenden Transferperiode jedoch nicht geplant. Der Manager dementierte Meldungen über Offerten für Abwehrspieler Joel Matip: Es liegen keine Angebote vor. Außerdem will er den Verein nicht im Winter verlassen. Und wenn es so wäre, würden wir das vehement verhindern. Matips Vertrag endet zum Saisonende. Zudem plane der Club vorerst nicht mit dem an Sturm Graz ausgeliehenen Donis Avdijaj. Stand heute wird er bis Sommer in Graz bleiben.

Fakten zum Spiel auf Bundesliga.de