Gelsenkirchen (dpa) - Ozan Kabak vom FC Schalke 04 hat sich beim 1:1 (0:0) gegen den SC Paderborn eine Oberschenkelzerrung zugezogen, teilten die Schalker nach einer MRT-Untersuchung mit.

Wann der Innenverteidiger wieder trainieren kann, soll sich im Laufe dieser Woche entscheiden. Kabak war am Samstag vorzeitig wegen seiner Verletzung im rechten Bein ausgewechselt worden. Zunächst bestand der Verdacht auf einen Muskelfaserriss.

Schalke zum Spiel gegen Paderborn