Berlin (dpa) - Sein vorletztes Testspiel vor der Premierensaison in der Fußball-Bundesliga wollte der 1. FC Union Berlin offenbar am liebsten geheim halten.

Vor leeren Rängen traten die Köpenicker am Freitag gegen den spanischen Erstligisten Celta Vigo an, auch für die Medien gab es vom Hauptstadt-Club keine Informationen zu der Begegnung. Die Spanier allerdings wollten das Geheimnis anscheinend nicht bewahren und verkündeten via Twitter die wichtigsten Ereignisse der Partie, ehe diese demnach 20 Minuten vor dem Ende beim Stand von 1:1 wegen starker Regenfälle abgebrochen wurde.

Diesen Informationen zufolge erzielte Torjäger Sebastian Polter in der 15. Minute die Führung für Union. Iker Losada glich in der 65. Minute für die Gäste aus. Am Samstag treffen beide Teams erneut im Stadion An der Alten Försterei aufeinander - dann ganz offiziell und mit Zuschauern.

Celta Vigo bei Twitter